Tierheilpraxis Farr Tierheilpraxis Farr Tierheilpraktikerin
Akupunktur Pferd
Akupunktur
Osteopathie Pferd
Osteopathie Pferd
Bioresonanz
Bioresonanz
Blutegeltherapie
Blutegeltherapie Pferd
Magnetfeldtherapie
Magnetfeldtherapie Pferd
Weitere
Naturheilverfahren Pferd

Akupunktur bei Pferd und Hund

Hergeleitet vom lateinischen acus (= Nadel) und punctio (= stechen) wird Sie geschätz schon seit 4500 Jahren angewandt und ist mit einer der wichtigsten Pfeiler der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Grundgerüst der TCM ist die Lehre von Yin und Yang, die später zusätzlich durch die Fünf-Elemente-Lehre und der Lehre von den Meridianen ergänzt wurde.

Die TCM verwendet drei Verfahren:
1. Einstechen von Nadeln in die Akupunkturpunkte
2. Erwärmen der Punkte (Moxibustion)
3. Massage der Punkte (Akupressur)

Die Grundlage der TCM bildet die Theorie einer Lebensenergie (Qi), die in einer Art Kanälen den sogenannten Meridianen oder auch Leitbahnen genannt durch den Körper fließt. Wird der Energiefluss durch die Meridiane behindert ist es pathologischen Prozessen möglich, sich zu entwickeln. Dies kann zu Krankheiten oder Beschwerden führen. Dank der Akupunktur lassen sich diese Blockaden lösen und der komplette Energiekreislauf wird stimuliert.

Akupunkturmethoden

Ich arbeite hauptsächlich mit der 5-Elemente-Methode, der Arbeit mit den sogenannten Wundermeridianen und der Einnadel-akupunktur. Durch Zungen- und Schleimhautdiagnostik, Abtasten nach druckdolenten Punkten und detaillierter vorheriger Anamnese stelle ich ein Konzept speziell abgestimmt auf jeden Patienten zusammen. Die Nadeln verweilen je nach schwere und bereits bestehender Dauer der Erkrankung ca. 20 Minuten in den Punkten.

Akupunktur ohne Nadeln

Für Tierbesitzer und Ihre Tiere die Therapie mit Nadeln nicht wünschen - arbeite ich alternativ mit einem Laser und der akupunkturorientierten Energiearbeit (AOE) nach Dr. Christian Torp. Über die AOE finden Sie auf der Seite AOE nähere Informationen.

Hinweis:
Aus rechtlichen Gründen weise ich Sie darauf hin, dass die von mir angewendeten alternativen Behandlungsmethoden nicht wissenschaftlich anerkannt sind und somit eine schulmedizinische Behandlung lediglich ergänzen. Die von mir verwendeten Behandlungsmethoden können eine tierärztliche Behandlung im Not- oder Akutfall nicht ersetzen.