Tierheilpraxis Farr Tierheilpraxis Farr Tierheilpraktikerin
Akupunktur Pferd
Akupunktur
Osteopathie Pferd
Osteopathie Pferd
Bioresonanz
Bioresonanz
Blutegeltherapie
Blutegeltherapie Pferd
Magnetfeldtherapie
Magnetfeldtherapie Pferd
Weitere
Naturheilverfahren Pferd

Bioresonanz

Alles schwingt.

Es mag zu erst befremdlich sein, das alles schwingt. Aber mit der Bioresonanz ist dies nachweisbar. Jeder Organismus hat seine eigene spezielle Schwingung. Wird die Schwingung gestört kommt der Organismus aus seinem Fluss und Krankheiten können entstehen.

Die Bioresonanz macht diese Schwingungen sichtbar und reguliert die körpereigene Schwingung, bis sie wieder in ihrer eigenen positiven Schwingung ist.

Bioresonanztherapie

Die Bioresonanztherapie ist die Suche und das Geben von Frequenzen und Frequenzspektren. Ziel dabei ist es die Eigenregulation wieder zu aktivieren. In meiner Tierheilpraxis kommt das Gerät der Firma Rayonex www.rayonex.de zum Einsatz.

Ablauf der Bioresonanztherapie

Der erst Schritt ist die Haaranalyse. Hierfür schicken Sie mir Fell Ihres Tieres zu. Nach der Haaranalyse erstelle ich das Harmonisierungsprogramm welches wir dann in einem weiteren Termin mit dem Bioresonanzgerät an Ihrem Tier anwenden werden.

Das Fell darf abgeschnitten werden. Es ist nicht erforderlich dass die Haarwurzel mit ausgerissen werden muss. Bitte senden Sie mir das Fell verpackt in einer Plastik-, Papiertüte oder in einer Alufolie zu. Das Fell sollte vorher nicht mit chemischen Mitteln (Sprays, Shampoos, Zeckenmittel, etc.) benetzt worden sein. Für das Austesten von Futtermitteln schicken Sie mir bitte die aktuellen Futtermittel Ihres Tieres in kleinen Proben zu.

Nach 5-6 Wochen der ersten Testung und Harmonisierung teste ich Ihr Tier zur Kontrolle noch einmal nach.

Hinweis:
Aus rechtlichen Gründen weise ich Sie darauf hin, dass die von mir angewendeten alternativen Behandlungsmethoden nicht wissenschaftlich anerkannt sind und somit eine schulmedizinische Behandlung lediglich ergänzen. Die von mir verwendeten Behandlungsmethoden können eine tierärztliche Behandlung im Not- oder Akutfall nicht ersetzen.